Wanderung zur Hochplatte am 7. Juli 2013
Mit zwei voll besetzten Autos machten wir uns um 6 Uhr auf den Weg nach Mühlau. Auf Grund der Überschwemmungsschäden durch die Tiroler Ache verlängerte sich unsere Anfahrt.
Vom Parkplatz Mühlau (663 m) führte ein abwechslungsreicher schmaler Pfad meist durch Wald. Kurz vor dem Gipfel verhüllte sich der Berg kurzzeitig im Nebel. Trotz des zum Teil matschigen Steiges kamen wir nach knappen drei Stunden trockenen Fusses auf der Hochplatte (1587 m) an. Nach der Gipfelrast stiegen wir auf trockenen Pfaden steil zur Oberauerbrunst-Alm ab. Auf der Terrasse der herrlich gelegenen Alm, ließen wir uns bei Sonnenschein von einer fidelen 78jährigen Sennerin mit selbst gebackenem Kuchen und Kaffee verwöhnen.
Nach einem kurzen Abstieg zum Parkplatz ging`s wieder, mit einer schönen Erinnerung mehr im Gepäck, heimwärts.