Bergtour zum Guffert am 23. Juni 2013
Am Sonntag, den 23. Juni trafen wir uns früh morgens um 5 Uhr zu zehnt vor dem Neumarkter Vereinsheim zu einer Bergtour in den Brandenberger Alpen.
Wir bewältigten die cirka 170 Kilometer lange Strecke Richtung Aachensee mit zwei Fahrzeugen auf unterschiedlichen Routen (über Rosenheim und München). Die Münchner Route erwies sich nur während der verkehrsruhigen morgendlichen Hinfahrt als die schnellere Route. Kurz vor unserem Ausgangspunkt in Steinberg im Rofan (1010 m) schlossen sich zwei weitere Naturfreunde unserer Gruppe an.
Gegen 7:30 Uhr stiegen wir auf einem wunderschönen Pfad zum imposanten Gipfel, einem freistehenden Felsklotz auf. Das Wetter mit Sonne und wenig Wolken war für den Aufstieg ideal. Der felsdurchsetzte Steig führte an Bächen mit Wasserfall und Schneefeldern zum Gipfelgrat. Nach leichter Kraxelei (maximal Schwierigkeitsgrad I) erklammen wir die letzten Höhenmeter zum 2195 Meter hohen Guffert. Am Gipfelkreuz war von der Sonne nichts mehr zu sehen. Trotz der schönen Aussicht verweilten wir bei leichtem Wind und niedriger Temperatur nur noch kurz nach der Brotzeit auf dem Guffert.
Beim Abstieg wurde es uns schon wieder wärmer und die Sonne zeigte sich wieder. Nach der gelungen Tour mit unserem Tourenführer Albert kehrten wir trockenen Fußes im Tal noch im Gasthof Waldhäusl zum geselligen Ausklang ein. Nach einer verregneten Rückfahrt kamen wir gegen 18:15 Uhr in Neumarkt-Sankt Veit an
.