Skitour zum Rossfeld (1537 m) am 4. Februar 2006
Am 4. Februar starteten wir zu zwölft von Neumarkt-St. Veit nach Unterau ins Berchtesgadener Land.
Schon nach wenigen Höhenmetern lichteten sich die Nebelschaden und die Sonne zeigte sich.
So erreichten wir nach ca. 2 ½ Stunden bei herrlichem Wetter und Super-Ausblick auf das Hohe Göll-Massiv den Gipfel. Bei der sonnigen Gipfelrast genossen wir die Aussicht. Die Vorgipfel ragten wie Inseln aus dem Nebelmeer. Unser Tourenführer Wast zeigte uns unter anderem die extreme Skiabfahrt von der Göll-Nordwand.
Bei unserer Skiabfahrt versagte beim spektakulären Sturz vom Gerald die Bindung. Sein Bein blieb zum Glück verschont, aber dafür gab der Skischuh nach und brach. Nach der geglückten Abfahrt über 800 Höhenmeter kehrten wir noch beim Kirchenwirt ein (gleich links vom Kirchenfoto). Gestärkt fuhren wir wieder heimwärts.