Hochstaufenüberschreitung am 25. Juni 2006
Eigentlich wäre der der Hohe Göll mit Mandlsteig auf dem Programm gestanden. Da sich aber im Grat immer noch hartnäckig einige Schneefelder halten wurde diese Tour abgesagt und statt dessen eine Hochstaufenüberschreitung durchgeführt.
Um 6.00 Uhr morgens machten wir uns zu zwölft auf den Weg nach Bad Reichenhall. Ausgangspunkt war die 667m hoch gelegene Padinger Alm. Über den Goldtropfsteig ging es zügig bergauf. Der Wetterbericht hatte bis 32° Grad gemeldet und obwohl die Sonne am Vormittag hinter hohen Wolken versteckt war kamen wir uns vor wie in der Sauna. Es war so richtig dämpfig heiß und die Schweißtropfen liefen in Bächen. Trotzdem war es ein herrlicher Weg, bei dem man besonders oben hinaus "ganz schön hinlangen" musste. Nach Erreichen des 1776m hohen Gipfel und einer kurzen Rast im Reichenhaller Haus ging es wieder abwärts in Richtung Mittelstaufen. Es folgte ein anspruchsvoller Weg, der über mehrere kleine Gipfel ständig auf und ab führte und zum Schluss nach erneut 300 Höhenmetern Aufstieg und insgesamt reiner Gehzeit von knapp 9 Stunden auf dem 1782m hohen Ziesel endete.